Menü

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

::cck::70::/cck::
::introtext::

 

Nach der Emigration aus Frankfurt am Main ist Amsterdam die neue Heimat der Familie Frank geworden. Anne, ihr Vater Otto, Mutter Edith und Schwester Margot versuchen hier, ein ganz normales Leben zu führen – bis die Deutschen die Niederlande besetzen und sich auch in Amsterdam die Situation für Juden von Tag zu Tag verschlechtert.

::/introtext::
::fulltext::

Als Margot einen Aufruf zur Deportation ins Arbeitslager erhält, beschließt Otto Frank mit der Familie das lange geplante Versteck aufzusuchen und unterzutauchen. Mit Hilfe seiner Sekretärin Miep Gies und anderen Mitarbeitern hat er hierfür schon seit Wochen das Hinterhaus seines Firmensitzes in der Prinsengracht 263 als Versteck vorbereitet. Etwas mehr als 50m² sind von nun an das Zuhause der Familie Frank und kurze Zeit später, auch der Unterschlupf von Hans, Petronella und Peter van Daan sowie Albert Dussel. Die Hinterhausbewohner leben in ständiger Angst – nachts fliegen Bomber über die Häuser Amsterdams, tagsüber fürchten sie, entdeckt zu werden und dürfen sich kaum bewegen. Ihre einzige Verbindung zur Außenwelt sind das Radio, Miep Gies und die anderen Helfer. Und dennoch finden sie auch im Hinterhaus zu einem Alltag: Es wird gelacht, geweint, gestritten und sich versöhnt. Anne Frank, die Jüngste unter ihnen, entdeckt neugierig, was es bedeutet, erwachsen zu werden. In ihrem Tagebuch, das sie zum 13. Geburtstag von ihrem Vater geschenkt bekommt, hält sie ihre Gedanken, Ängste und Sehnsüchte fest. Eindringlich und analytisch kommentiert und dokumentiert sie Erlebnisse und Ereignisse ihrer Zeit.

::/fulltext::

Die Schwäbische Alb ist ein riesiges Karstgebiet mit Quelltöpfen, Tropfsteinhöhlen und Felsgrotten. Zahlreiche Wanderwege zu sagenumwobenen Burgruinen und steilen Aussichtsfelsen, über Orchideenwiesen und Wacholderheiden locken das ganze Jahr über Wanderer. Erkunden Sie die Schönheit der Alb auf den 40 vorgestellten Genusswanderungen. Mit Tipps zu Einkehr, Bademöglichkeiten und Veranstaltungen sowie fundierten Infos zu Natur und Kultur.

 

Die 30 schönsten Touren und viele Tipps für Familienwanderungen. Entspannt wandern mit dem Baby
Wandern mit Baby? Geht super! Das beweist Uli Wittmann auf seinen 30 Touren durch die Schwäbische Alb. Er zeigt, wo man auch mit Kinderwagen bequem hinkommt: zum Rossberg oder zur Burg Teck, zu faszinierenden Karsthöhlen oder idyllischen Wasserfällen. Zahlreiche Infos zu Dauer, Steigungen, Einkehrmöglichkeiten oder Spielplätzen ergänzen jede Tour. So können Sie Ihre Familienwanderungen ganz sicher unbeschwert genießen!

41-OtcODdRL. BO2204203200 PIsitb-sticker-arrow-clickTopRight35-76 SX342 SY445 CR00342445 SH20 OU03 Atemberaubender Thriller an Norwegens Küste

Fjord.
Berge und Meer.
Ausgesperrt.
Eingesperrt.
Meinem Willen unterworfen.

Inhalt
Ein kleiner, abgelegener Ort im norwegischen Briskefjord wird abrupt aus seinem Tiefschlaf gerissen: Eine junge Frau begegnet ihrem Mörder. Ein Haus geht in Flammen auf. Menschen verschwinden, ohne eine Spur zu hinterlassen. Wer inszeniert dieses grausame Spiel?

tschickZwei Jungs. Ein geknackter Lada. Eine Reise voller Umwege durch ein unbekanntes Deutschland. Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine unvergessliche Reise ohne Karte und Kompass durch die sommer-glühende deutsche Provinz. «Auch in fünfzig Jahren wird dies noch ein Roman sein, den wir lesen wollen. Aber besser, man fängt gleich damit an.» Felicitas von Lovenberg, Frankfurter Allgemeine Zeitung

teekomplottKurzbeschreibung
Das beschauliche ostfriesische Dorf Canhusen (mein Heimatdorf!) wird durch eine Mordserie aufgeschreckt. Kommissar David Büttner und sein Assistent Sebastian Hasenkrug stehen vor einem Rätsel: Warum mussten die Opfer sterben? Und was hat es mit den Teebeuteln auf sich, die bei jedem der Opfer gefunden wurden? Haben diese Morde womöglich etwas mit dem Tod zweier junger Männer zu tun, die in der Nachkriegszeit auf mysteriöse Weise ums Leben kamen?  


Neueste Angebote

Luxorette: Zeit zum Kuscheln

Winterbetten, Flanellbettwäsche, Sofakissen, Wohndecken, Kerzen und weihnachtliche Deko. Kompetente Beratung in entspannter Atmosphäre in Ihrem Heimtextilien-Fachgeschäft Montag bis Freitag 09:00 - 18:00 Uhr, Samstag 09:00 - 13:00 U...
Mehr

Mercedes Russ Jesinger: Bevor Otto nur n...

>> Ab 2020 fährt smart nur noch elektrisch. Jetzt schnell sein und noch einen der letzten Benziner smart forfour sichern. Mehr Infos auf smart. de Kraftstoffverbrauch smart forfour 52 kW: 6,0–5,9 l/100 km (innerorts), 4,7 l/100 ...
Mehr

Mercedes Russ Jesinger: Die besten Gebra...

Junge Sterne glänzen länger. Exklusiv bei Russ Jesinger: die besten Gebrauchten von Mercedes-Benz. Mit 24 Monaten Fahrzeuggarantie, 12 Monaten Mobilitätsgarantie, 10 Tagen Umtauschrecht u. v. m. **Die Garantiebedingungen finden Sie unt...
Mehr

Auszubildende als Orthopädietechniker(i...

Wir stellen ein: Auszubildende als Orthopädietechniker(in) und Orthopädieschuhmacher(in) Du hast Interesse an einem außergewöhnlichen Handwerksberuf? Dann solltest du folgende Interessen und Eigenschaften mitbringen: - Spaß am handw...
Mehr

Tee und Weinecke auf dem Nürtinger Wochenmarkt

Die Tee und Weinecke ist jeden Samstag auf dem Nürtinger Wochenmarkt von 08 - 13 Uhr Frank und Angelika Reichle Flachsstrasse 3 73230 Kirchheim/TeckTelefon: 07021-41769Website...
Mehr

Wichtige Nürtinger Seiten, Kooperationen und Partner



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok